21. Juni 2019 *** Fête de la Musique ***

Kultur! Schwerin gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)

Gesellschaft zur Förderung von Kunst und Kultur

Die im Dezember 2016 gegründete gemeinnützige Unternehmer-gesellschaft "Kultur! Schwerin" führt das ESF-geförderte Projekt "Dialog Kultur & Wirtschaft" fort (weitere Informaionen siehe unten). Die Gesellschaft setzt sich für eine aktive Kulturarbeit in der Landeshauptstadt Schwerin ein. Ziel ist es, die Kulturlandschaft der Stadt zu bereichern und gemeinsam mit unterschiedlichen Netzwerkpartnern Kultur- und Sozialprojekte zu entwickeln.


RÜCKSCHAU (Auszug): ARTISTIK GALA 2017 mit ukrainischen Jugendlichen, Fête de la Musique seit 2016, Interkulturelles Neujahrsfest, Tango-Abend im November 2018, Theaterthekennacht etc.


__________________________________________________________________
FOTOS:

Bild 3-4 Jette Körner
Bild 2-3 Karl-Heinz Priehn, Interkulturelles Neujahrsfest 2015
Bild 5 SIC e.V. 2017, Kiew
__________________________________________________________________

Die Kultur! Schwerin gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) steht für eine aktive Kulturarbeit in der Landeshauptstadt Schwerin.
Wir knüpfen an das regionale Netzwerk des Projektes "Dialog Kultur und Wirtschaft / Kulturwoche Schwerin" der Jahre 2014 und 2015 an. Neben dem Ausbau der innerstädtischen Vernetzung soll auch die überregionale / nationale und internationale Projektarbeit gefördert werden.

Wirtschaft, Bildung und Kulturlandschaft sind eng miteinander verwoben und die Voraussetzung für die soziale Entwicklung einer Region. Hier knüpfen wir an, entwickeln urbane Räume und fragen nach Transnationalität und Kulturaustausch. Wir fragen zugleich nach Zentrum und Peripherie in einer sich immer stärker entgrenzenden Zeit, nach Megapolis und Kleinstadt, nach sozialer Gerechtigkeit, Utopie und Wirklichkeit, Kultur und Kulturpessimismus. Wo finden wir Antworten auf unsere Fragen und Alltagsprobleme - in der Kunst, der Wissenschaft, der Religion, der Architektur, der Philosophie, der Politik; oder ist es von allem ein wenig? Das Individuum ist seit der Moderne zunehmend auf sich selbst gestellt, lebt jetzt in einer Erlebnis-, Risiko- oder Multioptionsgesellschaft (etc.). Wer aber gibt Halt in dieser Zeit - die Familie, die Gesellschaft, der Glaube, der Staat, das Recht, die Moral, das Netz und die Masse(nkultur), die Kultur oder die Gegenkultur? Gemeinsam ist allen Fragen, dass sie nicht neu sind! Vielleicht sind sie anders zu stellen oder mit anderen Modellen und Methoden zu beantworten. Der gesellschaftliche Zusammenhalt hingegen ist nur durch die kontinuierliche, prozesshafte und künstlerische/soziale Auseinandersetzung mit diesen Themen zu generieren. Die Kunst (und auch der soziale Prozess) fragt unter anderen Voraussetzungen und kommt daher zu neuen Ergebnissen. Es gilt, diesen Bildungsprozess zu unterstützen und Humanität zu sichern.
 
Sebastian Zien
Geschäftsführer Kultur! Schwerin gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)  Kultur- und Sozialwissenschaftler